Gelbfieber

Gelbfieber cGelbfiebervirus

          Gelbfieberimpfstelle                                                                         Gelbfiebervirus

 

Das Gelbfieber, auch Ochropyra oder Schwarzes Erbrechen genannt, ist eine meist tödlich verlaufende Infektion mit dem Gelbfieber-Virus. Es gehört zu den sogenannten hämorrhagischen Fiebern, wird durch Mücken übertragen und ist vom Charakter her vergleichbar mit dem Ebola-Fieber. Gelbfiebergebiete sind die tropischen und subtropischen Regionen Afrikas und Südamerikas - in Asien kommt die Krankheit nicht vor.

Bei Reisen in betroffene Länder gehört die Gelbfieberimpfung zu den zwingend empfohlenen Basisimpfungen, in einigen Ländern besteht sogar eine Impfpflicht, das heißt, dass die Impfung für den Fall der Einreise zwingend vorgeschrieben ist.

Impfungen gegen Gelbfieber im internationalen Reiseverkehr müssen nach den Internationalen Gesundheitsvereinbarungen in staatlich zugelassenen, Gelbfieberimpfstellen erfolgen und mit einem amtlichen Siegel im internationalen Impfpass beglaubigt sein.

Sofern Sie eine Reise in eines der betroffenen Länder unternehmen wollen und eine Beratung benötigen oder eine Gelbfieberimpfung vornehmen lassen wollen, vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Wir empfehlen Ihnen, bereits im Vorfeld unser "Merkblatt für Reisende - Informationen zur Gelbfieberimpfung", sowie den "Fragebogen Gelbfieberimpfung" herunter zu laden und auszudrucken. Sie ersparen sich und uns viel Zeit, wenn Sie den Fragebogen bereits zu Hause in Ruhe ausfüllen und ihn anschließend zum Beratungsgespräch mitbringen können.

Beide Unterlagen finden Sie auf unserer Seite Download .

 

Sollten Sie an ausgiebigeren Informationen zum Thema Gelbfieber und Gelbfieberimfung interessiert sein, klicken Sie hier.