Phytotherapie

Chinesische Phytotherapie

 

Über die Schmerztherapie kam Michael Schulte-Huxel zuerst zur Akupunktur. Doch bald war sein Interesse für die ganze Spannbreite der chinesischen Medizin geweckt. Seit einiger Zeit arbeitet er zunehmend auch mit chinesischen Kräuterzubereitungen, sei es in speziellen Tees oder auch in Tabletten oder Pulverform.

 

 

phyto 01phyto 04

 

 

 

 

 

 

 

 

Gute Erfahrungen mit chinesischen Phytotherapeutika gibt es in folgenden Gebieten:

 

Bei Schmerzen des Bewegungsapparates
Bei nervösen Beschwerden, Erschöpfung und Schlafstörungen
Vorbereitend und begleitend bei Zahn- und Kieferbehandlungen
- Blutstillung
- zur Abschwellung
Bei Sportverletzungen
- zur Abschwellung
- Schmerzbekämpfung
- bei Blutergüssen
- zur Förderung der Knochenheilung bei Brüchen
- zur Förderung der Wundheilung
Vorbereitend und begleitend bei operativen Eingriffen
- Blutstillung
-Wundheilung
Begleitend bei Krebstherapien
- zur Vermeidung von Übelkeit und Erbrechen im Rahmen einer Chemotherapie
- zur Abschwächung der Nebenwirkung der Bestrahlung

 

„Saubere“ Produkte und Kurse zum Thema beim europäischen „Kräuterpapst“ Claude Diolosa gibt es unter:

 

www.avicenna-institut.de