Ohr-Akupunktur

Ohrakupunktur1Bei der Ohr-Akupunktur werden empfindliche Punkte durch das Setzen einer Nadel oder Dauernadel gereizt. Hierbei geht man davon aus, das (ähnlich wie bei den Fußreflexzonen, nur eben am Ohr) jedes Organ und jede Körperregion eine entsprechende Stelle auf der Ohrmuschel besitzt.

 

Die Ohr-Akupunktur hat ihre Wurzeln zwar in der Heilkunst des nahen und fernen Orients, in der hier angewandten Form existiert sie allerdings erst seit 40 Jahren. Sie wurde von dem französischen Arzt Dr. P. Nogier erforscht und zu einem ausgereiften Therapiesystem entwickelt. Die Anwendungsmöglichkeiten der Ohrakupunktur stehen den Möglichkeiten der klassischen Akupunktur kaum nach. Neben den Wirkungen z.B. bei Schmerz, Allergie oder Asthma, gibt es auch sehr gute Erfahrungen im Bereich von Suchterkrankungen (Alkohol, Nikotin, Medikamente usw.) und im Bereich psychischer Erkrankungen.

 

In unserer Praxis setzt Michael Schulte-Huxel die Ohr-Akupunktur vor allem in folgenden Bereichen ein:

 

Schmerzbehandlung

Tabak- und Genussmittelentwöhnung

Muskelentspannung

Psychische Erschöpfung, Schlafstörungen, Burn-Out

 

Richtig angewendet, ist die Ohr-Akupunktur praktisch nebenwirkungsfrei.

Die Kosten dieser Therapie werden von den Krankenkassen nicht übernommen

Die Einsatzgebiete der Ohr-Akupunktur im Einzelnen finden sie hier.

 

Im beratenden Gespräch können wir Ihnen weitere Einsatzgebiete der Ohrakupunktur aufzeigen. Ihr Arzt wird Ihnen auch sagen können, ob nicht vielleicht eine andere Behandlungsform wie Akupunktur oder auch die Gabe von Kräutern sinnvoller ist oder eine schulmedizinische Behandlung vorzuziehen ist.